Ausstattung

Wie Sie Ihr Interieur personalisieren

Zeigen Sie Ihren Stil. Verstecken Sie sich nicht hinter Ihrer Deko, so gelungen Sie auch sein mag. Für ein hübsches Ergebnis muss man etwas von sich selbst einbringen, es mit seiner persönlichen Prise bestreuen, die ihre ganze Kraft ausmachen wird. Geben Sie Ihrem Werk sozusagen Ihre Handschrift.

Trend Blickwinkel - 13 Juni 2015

Es ist nun an Ihnen, den Deko-Kniff zu finden, der von Ihnen erzählt, und sich die hübsche Komposition auszudenken, die ein wenig Ihre Geschichte erzählt. Wir schieben eine Zeit lang die Regeln beiseite und lernen, wie man Trends mixt, um seine eigene Welt zu erschaffen – ein Interieur, das keinem anderen ähnelt. Wie in der Mode lässt man sich viel von Zeitschriften, dem Internet oder durch andere inspirieren. Das hindert einen nicht daran, sich seinen eigenen Stil zu erschaffen, indem man Gegenstände, Erinnerungen oder Kunstwerke unterstreicht, die einem am Herzen liegen. Dabei denkt man natürlich an die Fotos, die in unseren Häusern den Platz der Bilder eingenommen haben. Als Komposition auf einem Stück Wand oder, im Gegenteil, als Einzelexemplar sind sie manchmal ausdrucksstärker als Bilder, vor allem, wenn es persönliche sind. Accessoires nehmen bei der Zusammenstellung Ihres persönlichen Interieurs einen entscheidenden Platz ein. Ein Teppich, eine Lampe, Vorhänge oder ganz einfach Kissen geben einen echten persönlichen Touch. Die Kunstwerke, die Sie zuvor sorgfältig ausgewählt haben, vervollständigen diese Auswahl. Nippsachen auf Ihren Regalen haben entweder einen handwerklichen oder einen sentimentalen Wert. Dennoch muss man manchmal ein wenig aussortieren – die „Überlebenden“ werden dann hervorgehoben.

Bei den Nippsachen, die in Ihren Augen an Reiz verloren haben, sollten Sie an Wiederverwertung und Zweckentfremdung denken. Mehr als je zuvor ist das auch eine gute Möglichkeit, um in Sachen Deko den Dingen den eigenen Stempel aufzudrücken. Im Idealfall finden Sie das richtige Gleichgewicht zwischen all diesen Gegenständen, um eine harmonische Stimmung abzurunden.

Fünf Tipps zur Bekräftigung des eigenen Stils in nur einem einzigen Quadratmeter und mit nur wenigen Gegenständen. Eine Stil-Revue, die Sie bei Ihrer Arbeit als Deko-Regisseur leitet.

1 . Color blocks

In drei Worten: girly, regressiv, starke Farben.

In drei Gegenständen: ein Spielzeug, eine Motivtafel, eine hübsche Buchsammlung.

2 . Schwarz-weiß

In drei Worten: absolut, nüchtern, geistreich.

In drei Gegenständen: ein altes Kreuz, ein schwarzer Rahmen und eine kleine Büste aus Gips.

3 . Hübsch-hässlich

In drei Worten: Vintage, enthemmt, Farbabstufungen.

In drei Gegenständen: ein Sonnenspiegel, eine superkitschige Vase und ein Foto von Oma.

4 . Kuriositätenkabinett

In drei Worten: seltsam, zeitlos, faszinierend.

In drei Gegenständen: ein Hexenspiegel, eine Glaskugel und ein festgesteckter Schmetterling.

5 . Köstliche Pastelltöne

In drei Worten: Heiterkeit, Familie, Gleichgewicht.

In drei Gegenständen: Sorbet-Malerei, ein eckiger Spiegel und helles Holz.

Weiterführende Artikel