Aussenbereich

Terrasse und Balkon: eine gelungene Mischung aus Ästhetik und Sicherheit

Es gilt, jeden Quadratmeter optimal zu nutzen, werden Terrassen und Balkone während der warmen Sommertage doch zum zweiten Wohnzimmer. Die Dekoideen und Möbelangebote für den Garten sind breit gefächert, Sicherheit genießt allerdings Priorität. Im Folgenden ein paar Tipps und Tricks für einen gelungenen und sicheren Außenbereich.

Trend Blickwinkel - 25 August 2015

Neben den klassischen Gartenmöbeln haben Sie auch die Wahl, Swimming- und Whirlpools zu installieren. Glashäuser, Pergola und Loggia erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit, um Ihren Garten in eine wahre Wohlfühloase zu verwandeln. Bei all diesen Angeboten ist aber die Erlaubnis des Vermieters oder der Hausverwaltung einzuholen.

Sollten größere Umgestaltungsarbeiten vonnöten sein, ist ein Fachmann gefragt, um einerseits die Sicherheit und andererseits den Versicherungsanspruch zu gewährleisten. Dies gilt insbesondere für die Installation von Swimming- und Whirlpools.

Wenn Sie größere Anlagen planen, ist vorab eine Diagnose durch ein Ingenieursbüro notwendig, bei der die Kapazität der Trägerstruktur, Wärmedämmung und Dichtigkeit geprüft werden.

5 Tipps, um Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon das gewisse Etwas zu verleihen:

1 . Grundlegendes

Terrassen werden zumeist auf Bodenplatten angelegt, die allerlei Raum für Deko-Ideen lassen. Um Instandhaltung und Reinigung nicht zu erschweren, sollten die Objekte das Maximalgewicht von 90 kg nicht überschreiten.

2 . Wasserabfluss

Beachten Sie, dass die Gartenmöbel und anderen Installationen Reinigungsarbeiten sowie den Wasserabfluss nicht behindern dürfen.

3 . Mobile Installationen

Bedenken Sie, dass die Plattenfugen nicht zur Befestigung dienen. Sonnenschirme und Gartenmöbel sind flexible Installationen.

4 . Feuer!

Terrassen sind nicht fürs Grillen über offenem Feuer geeignet. Schaffen Sie sich einen Grill mit entsprechenden Schutzvorrichtungen (Auffangbehälter für die Asche, Schutzblech etc.) an. Informieren Sie sich vorab auch über die Regeln Ihrer Hausverwaltung.

5 . Sicherheit

Das Wichtigste für einen Außenbereich, den Sie in vollen Zügen genießen können, ist und bleibt die Sicherheit. Achten Sie insbesondere auf die Sicherheit Ihrer Kinder: Tische und Stühle sollten in einem gewissen Abstand vom Geländer installiert werden. Informieren Sie sich über die geltenden Sicherheitsnormen.

Weiterführende Artikel