Einrichtung

Optimales Einräumen mit der Marie Kondo-Methode

Sie haben Ihre Küche oder Ihren Ankleideraum neu gestaltet, eine Büroecke geschaffen oder Schränke im Flur untergebracht. Die Deko ist perfekt, jetzt müssen Sie nur noch einräumen, damit alles perfekt aussieht. Mit den wertvollen Tipps von Marie Kondo gelingt Ihnen auch das im Handumdrehen.

Trend Blickwinkel - 8 Dezember 2015

Diese junge japanische Beraterin hat dieses Jahr nämlich einen Bestseller mit dem Titel Die Magie des Aufräumens herausgebracht. Sie wundern sich, wie man mit diesem eher faden Thema zu  Welterfolg gelangen kann? Nun ja, weil Aufräumen der aktuelle Trend ist. Selbst Psychologen und Coaches bestätigen: ordentlich sein ist eine Voraussetzung für Wohlbefinden.

Der Leitspruch von Marie Kondo: räumen Sie alles mit einem Mal auf, nicht in kleinen Schritten, denn nur so können Sie Ihr Befinden auf erstaunliche Weise verbessern. Die hervorgerufene Veränderung ist so tiefgründig, dass sie sowohl Gefühle als auch die täglichen Gewohnheiten beeinflusst, ja, sogar die ganze Art des Denkens umkrempelt.

  3d illustration of comfortable, modern clothes

Praktisch gesehen, darf man nur das behalten, was uns Freude macht, den Rest sollte man verschenken oder wegwerfen. Dieses Prinzip gilt auch für Papiere, wobei man trotzdem alle administrativen Dokumente behalten und gut sortieren sollte. Um sich die Arbeit zu erleichtern muss man für die Momente des Aufräumens, die nicht zu häufig sein sollten, eine Art Ritual schaffen. Dabei sollte man große Veränderungen kleinen repetitiven vorziehen, da letztere nur ermüden. Diese Regel wendet man auf alle Kategorien von Objekten an: Kleidung, Bücher, Dokumente, Erinnerungen…Ungeliebtes wird aussortiert und der Rest eingeräumt.

Jeder Einzelne muss seinen eigenen Weg finden, um eine Atmosphäre des Zen zu schaffen, und das nach Möglichkeit ohne Hilfe von Anderen. Denn jede Entscheidung, sich von Gegenständen zu trennen, und jede neue Organisationsform muss persönlich gemacht werden.

Man verdoppelt und verdreifacht nicht die Stauflächen, sondern versucht eine Kategorie von Gegenständen an einem Ort zu versammeln.

Statt vielen Kisten füllt man die Müllsäcke, um sich von Überflüssigem zu trennen oder von Dingen, die man seit 6 Monaten nicht mehr benutzt hat.

Diese Tipps sollte man sorgfältig anwenden, damit man nachher nichts bereut.

Marie Kondo Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert. 

Weiterführende Artikel