Einrichtung

Kunstvolle Glasflächen

Als architekturale Komponente räumt sie in der Raumaufteilung dem Lichteinfall Priorität ein. Lesen Sie im Folgenden unsere 10 Tipps, um das Modell zu wählen, das Ihren Vorstellungen entspricht und Ihr Zuhause wie ein Loft wirken lässt.

Technische Seite - 16 Februar 2016

Ratschlag 1

Die klassische Option

Mehr Licht in Ihrem Zuhause? Dann wählen Sie die klassische Variante einer Glasfläche als Raumtrenner zwischen Küche und Esszimmer. Aber auch, um Ihr Büro abzutrennen, eignet sich eine Glasfläche ideal. Das Raumgefühl bleibt dabei großflächig.

Ratschlag 2

Einmal anders

Im Elternschlafzimmer beispielsweise zwischen Schlafbereich und Badezimmer. Wenn Sie es ganz ausgefallen mögen, dann empfiehlt sich eine Glasfläche als Aufteilung fürs Kinderzimmer. Lichteinfall ist somit allemal gewährleistet.

Ratschlag 3

Modell

Sie müssen zwischen einer Glasplatte mit oder ohne Unterbau entscheiden. Ein Unterbau aus Stahl ist zu 100 % wiederverwertbar und nicht umweltschädigend. Sie können matten oder glänzenden Stahl wählen.

Ratschlag 4

Schutz

Ein stählerner Unterbau muss vor Korrosion geschützt werden. Wenn Sie die natürliche Beschaffenheit des Materials erhalten möchten, können Sie spezielle neutrale Lackierungen auftragen. Für einen stylischen Touch gibt es auch die Möglichkeit, die Stahlelemente farbig zu streichen.

Ratschlag 5

Transparenz

Glas weist verschiedene Beschaffenheiten auf, transparent oder blickdicht. Was das Schließsystem anbelangt, so können Sie eine Schiebevariante, einen Magnet- oder französischen Verschluss oder aber ein klassisches Schloss wählen.

Ratschlag 6

Maßgeschneidert

Hier kommen der Kunstschmied und der Spiegelhersteller ins Spiel, die Ihnen eine exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung bieten können.

Ratschlag 7

Standard

Viele Marken führen Standardmodelle, die kostengünstiger sind. Aber gehen Sie lieber auf Nummer sicher und überlassen Sie die Montage einem Fachmann.

Ratschlag 8

Aufgepasst

Um einen Fachmann zu finden, der Ihr Projekt zufriedenstellend umsetzen kann, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass er den Zuschnitt der Glasleiste beherrscht. Diese Technik zur Fixierung des Glases im Rahmen ist sicherheitstechnisch, aber auch ästhetisch vonnöten.

Ratschlag 9

Maße

Die Maße richtig zu nehmen, ist natürlich von großer Bedeutung. Wenn Sie dem Fachmann die falschen Maße geben, wird er die Glasfläche nicht zufriedenstellend installieren können. Geben Sie die Maße am besten in Millimeter an und messen Sie dreimal nach, um sicher zu gehen, dass Breite, Länge und Tiefe Ihres Raumtrenners perfekt sind. Ja, auch die Tiefe Ihrer Glasfläche kann variieren, muss aber mindestens 30 Millimeter betragen.

Ratschlag 10

Ersatz

Einige große Marken bieten industrielle, montagefertige Glasflächen an. Sie sind ein DIY-Fan? Es gibt Anleitungen, um selbst eine anzufertigen, und zwar aus Zementkacheln, Holzleisten und Glasplatten. Ganz maßgeschneidert, fast so wie vom Fachmann.

Zusammenfassung

Aus sicherheitstechnischen Gründen ist es äußert wichtig, mit Verbundglas zu arbeiten.

Eine lichtdurchlässige Glasfläche eignet sich insbesondere für kleine Räume ohne Fenster.

Preislich muss man für eine 1,50 x 2,50 Meter große Glasplatte mit rund 2000 Euro rechnen.

Weiterführende Artikel