Badezimmer

10 Ideen für eine Bad-Deko

Die Dekoration von Badezimmern ist heute eine ganz eigene Baustelle. Die passenden Materialien, Farben und Objekte bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten. Unsere 10 besten Ideen, wie Sie Ihrem Bad Stil verleihen.

Technische Seite - 26 Mai 2015

Ratschlag 1

Ein einzigartiger Stil

Wählen Sie in Harmonie mit Ihrer Innenausstattung einen wohldefinierten Stil für Ihr Badezimmer. Modern, exotisch, klassisch oder Vintage – die Entscheidung liegt bei Ihnen, aber vergessen Sie nicht, dass das die Basis für eine gelungene Dekoration des Badezimmers ist.

Ratschlag 2

Richtige Proportionen

Vermeiden Sie große Kacheln in kleinen Räumen, das führt häufig zu unschönen Zuschnitten.

Ratschlag 3

Kräftige Farbtöne

Spielen Sie mit farbigen Kachelstreifen, um die Atmosphäre dynamischer zu gestalten.

Ratschlag 4

Material

Glaspaste kann für die Verkleidung eines Wandteils interessant sein, ohne die Deko schwerfällig zu machen. Bei Ecken und Winkeln werden Zuschnitte durch kleine Quadrate erleichtert.

Ratschlag 5

Nuancen schaffen

Belebende oder beruhigende Farben – bei hellen Nuancen ist alles erlaubt. Im Gegensatz dazu sollte man sich bei dunklen Farbtönen für eine leichtere Version entscheiden, indem man nur bestimmte Teile der Wand streicht.

Ratschlag 6

Weichheit

Man sollte natürliche Nuancen und Holzfarbtöne sowie Grau- und Blautöne vorziehen.

Ratschlag 7

Vorsicht

Einige Farben sollten mit Vorsicht verwendet werden: Rot, das einen unschönen hochroten Teint verleiht, Grün, das wirklich nicht sehr gesund aussehen lässt, und ein Gelb, das zu warm ist, um mit der Kälte des Wassers zu harmonieren.

Ratschlag 8

Licht

In einem eher dunklen Bad sieht man zwei Arten von Beleuchtung vor: eine gedämpfte, um sich zu entspannen und die andere, direktere, vor einem Spiegel.

Ratschlag 9

Öffnung

Das Bad ist der ideale Ort, um Platz zu gewinnen, indem man eine Schiebetür installiert, um den Raum richtig zu nutzen.

Ratschlag 10

Gut ordnen

In einem kleinen Raum sollte man nicht auf Stauräume verzichten, noch weniger in einem Badezimmer. Legen Sie zunächst fest, wie Sie Wäsche, Schönheitsprodukte und -utensilien anordnen wollen, um eine passende und harmonische Einrichtung zu bewerkstelligen. Eine überaus wichtige Überlegung zur Aufwertung der Fläche.

Zusammenfassung

Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl Ihrer Badezimmerausstattung. Waschbecken, Wasserhahn, Duschgriff, Badewanne … Heute verbindet man das Nützliche mit dem Angenehmen. Es lohnt sich also, die immer zahlreicheren Angebote genau durchzusehen, um das Material zu finden, das Ihrem Stil entspricht und das den Durchgang erleichtert.

Dasselbe gilt für die Materialien der Wände und Böden, die von nun an ebenso praktisch wie hygienisch sind. Es ist an Ihnen, sich zwischen Kacheln, Beton, Holz oder Stein zu entscheiden.

Idem pour les matières des murs et des sols qui sont désormais aussi pratiques qu’hygiéniques. A vous de trancher entre les carreaux, le béton, le bois ou la pierre.

Weiterführende Artikel