Küche

Die offene Küche: Schön und praktisch zugleich

Auch wenn offene Küchen wegen ihrer geselligen Atmosphäre sehr beliebt sind, stellen sie für Einrichtung und Dekoration eine Herausforderung dar. Hier finden Sie ein paar Tipps, mit denen Sie Ihre amerikanische Küche sowohl ästhetisch wie auch praktisch gestalten können.

Trend Blickwinkel - 1 März 2017


So verbinden Sie modernes Dekor mit praktischer Einrichtung


Die erste Methode, ihre Küche stilvoll und zugleich ergonomisch zu machen, ist eine zentrale Kücheninsel einzurichten, um die Räume klar abzugrenzen – auf der einen Seite das Wohnzimmer, auf der anderen die Küche. Auf diese Weise gewinnen Sie Platz für Lager- und Arbeitsflächen und schaffen gleichzeitig den unwiderstehlichen Stil einer amerikanischen Küche. Falls Sie noch mehr Platz zum Einräumen brauchen, sind Wandregale eine gute Lösung, da sie Aufbewahrungsmöglichkeiten schaffen, ohne dabei das Dekor zu überlasten. Damit alles gut zusammenpasst, achten Sie darauf, dass Farben und Materialien aufeinander abgestimmt sind. Beim Stil ist alles erlaubt und jede Idee kann interessant sein – sei es ein Bistro-Stil oder ein zeitgenössisches oder skandinavisches Design, solange im Gesamtblick auf den Raum die Harmonie bestehen bleibt. Als kleine Hilfe können Sie die kostenlose Software für Ihr Heim nutzen, um 3D-Pläne Ihrer Wohnung zu erstellen und Ihr Projekt so detailliert wie möglich vorzubereiten.

Open kitchen 2

Küchendekorationen aus Fachzeitschriften kann man nur schwer widerstehen! Küchen im Vintage-Stil mit Gläser- und Dosensammlungen oder Kupfertöpfchen liegen im Trend. Falls aber kein Putzexperte im Hause ist, sind solche Küchen schwer sauber zu halten, da Fett und Staub sich überall ablagern. Unter solchen Bedingungen sind Oberschränke mit Glastüren eine bequemere Lösung. Auf diese Weise kommen Ihre Kristallgläser und Vintage-Dosen gut zur Geltung, ohne dass dabei mehr Reinigungsarbeit anfällt! Im gleiche Sinne können Sie versuchen so viel wie möglich zu verstecken: Die Dunstabzugshaube kann ganz einfach unter einem Schrank verborgen werden, die Waschmaschine verschwindet hinter einer Holztür und die Küchenlampen können direkt auf der Anrichte angebracht werden, so spart man Platz und schöner sieht es auch aus.

5 Tipps, um Ihre offene Küche geschmackvoll zu gestalten

1 . Die Farbpalette

Wie immer, wenn es um Dekoration geht, ist die Wahl der dominanten Farbe und eines Kontrastfarbtons die goldene Regel. Wenn Ihnen Weiß am liebsten ist, fügen Sie durch Accessoires ein bisschen Farbe hinzu: farbige Barhocker, einen Retro-Kühlschrank in den Landesfarben oder eine kunterbunte Küchenmaschine.

2 . Folgen Sie der Logik

Wenn Ihre Küche zum Wohnzimmer hin offen ist, kann es interessant sein, das Dekor des Wohnzimmers widerzuspiegeln, indem die gleichen Materialien oder der gleiche Stil verwendet wird. Zum Beispiel kann eine Küche im Atelier-Stil Ihr industriell angehauchtes Wohnzimmer wunderbar ergänzen.

3 . Clevere Materialien

Auch wenn sie sehr ästhetisch sein können, sind Tapeten und Stoffbezüge in der Küche fehl am Platz. Wenn Sie im Wohnzimmer gestrichen haben, können Sie dies natürlich in der Küche fortsetzen, solange der Farbton beibehalten wird.

4 . Spielerische Ideen

Die Küche ist der geselligste Raum des Hauses. Nutzen Sie dies, um dort eine große Tafel für Einkauflisten und kurze Nachrichten anzubringen oder eine der Wände mit einem kreativen Allerlei zu dekorieren.

5 . Praktische Accessoires

Passen Sie Ihre Einräumschränke den Gegenständen an, die Sie dort aufbewahren. Viele Baumärkte, Dekorationsgeschäfte oder Möbelgeschäfte bieten eine Vielzahl an praktischen und günstigen Accessoires, mit denen Sie Ihre Küche wunderbar organisieren können: Haken, Körbe und Aufbewahrungskästen, Schubladen-Organizer…

Weiterführende Artikel