Badezimmer

Das richtige Licht für das Badezimmer

Die Beleuchtung spielt im Badezimmer eine Schlüsselrolle, die insbesondere auch auf Ihr Gemüt Einfluss nehmen kann. Somit gilt es, das richtige Gleichgewicht zwischen zu hellen und zu schwachen Installationen für einen guten Start in den Tag zu finden.

Technische Seite - 18 August 2015

Ratschlag 1

Sicherheit

In einer Feuchtzelle müssen elektrische Installationen gewissen Anforderungen entsprechen: So gilt es natürlich, dichte und geerdete Modelle zu wählen. Diese sind mit einer entsprechenden Kennzeichnung versehen. Achten Sie auch auf Feuchtigkeit beim Wechseln der Glühbirne.

Ratschlag 2

Volumen

Gemäß der Norm NF C 15-100/A2 sind Badezimmer nach Volumenkategorien klassifiziert. Volumen 0: Das Wasser stagniert, kein Druck kann aufgebaut werden. Volumen 1: bis zu 2,25 m über Volumen 0, nur Installationen zwischen 0 und 12 V dürfen angebracht werden (IPX4 et IPX5). Volumen 2: Bei 60 cm über der Dusche bzw. Badewanne wird IPX4 installiert. Volumen 3: 2,40 m über Volumen 2 und 3, IPX1-Beluchtungen können installiert werden. Alles, was über diesen vier Volumenkategorien liegt, erfordert IPX0-Insyallationen.

Ratschlag 3

Erklärung

IP: Schutzfaktor, X: Schutz gegen Staub und Festkörper, Zahl: Schutzfaktor gegen Wasserspritzer.

Ratschlag 4

Kategorien

Kategorie 1: geerdet, in Zone 3. Kategorie 2: Doppelisolierung, aber nicht geerdet. Kategorie 3: Niederspannung, max. 50 V.

Ratschlag 5

Deckenbeleuchtung

Das Licht muss den gesamten Raum erfüllen. Bei geräumigen Badezimmern eignet sich eine Deckenbeleuchtung. Für mehr Sicherheit empfehlen sich Kunststofffassungen. Eine andere Möglichkeit bieten Niederspannungs-Spots, die für eine elegante und angenehme Beleuchtung sorgen.

Ratschlag 6

Wandbeleuchtung

Wandleuchten sind eine gute Lösung, um Ihre Badezimmerbeleuchtung abzurunden. Auch diese Modelle müssen den Normen entsprechen. Spielleuchten erweisen sich als äußerst nützlich, eine Seiteninstallation ist vor allem morgens sehr angenehm. Für das gewisse Etwas können Sie wahlweise auch eine Fußbodenbeleuchtung installieren.

Ratschlag 7

Zweckmäßige Verwendung

Bedenken Sie, dass die Badezimmerbeleuchtung insbesondere zwei Zwecke erfüllen muss: Eine angenehme Lichtstärke morgens und eine ausreichende Beleuchtung abends. Am besten installieren Sie mehrere Lichtquellen, auch ein Dimmer kann eine effiziente Lösung darstellen.

 

Ratschlag 8

Die richtige Wahl

Damit Sie Enttäuschungen vorbeugen, informieren Sie sich am besten in Fachgeschäften, die eine große Auswahl an genormten Modellen bieten.

Ratschlag 9

Badezimmerbeleuchtung – eine Stilfrage

LED-Lampe, schwenkbare Spots, Spiegelbeleuchtung … Die Auswahl ist groß. Achten Sie insbesondere darauf, Schattenbildung zu vermeiden.

Ratschlag 10

Vintage

Vintagelampen sind derzeit voll im Trend. Fürs Badezimmer allerdings gilt es, das richtige Modell zu finden. Bedenken Sie vor allem, dass die Sicherheitsnormen erfüllt sein müssen.

Zusammenfassung

Je nach Ihrem Geschmack und Ihren Vorstellungen haben Sie, wie Sie sehen, die Qual der Wahl. Achten Sie allerdings darauf, dass Sicherheit oberste Priorität genießt.

Vor allem im Badezimmer erweisen sich mehrere verschiedene Lichtquellen als äußerst effizient, um je nach Tageszeit, das passende Ambiente zu schaffen.

Nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Beleuchtung zu wählen und die unterschiedlichen Installationen aufeinander abzustimmen, ein gelungener Stilmix erweist sich in den meisten Fällen als äußerst gute Wahl.

Weiterführende Artikel