Einrichtung

10 kreative Einrichtungstipps, die jede Wohnung schöner machen

„My home is my castle“, sagt der Engländer und bringt es auf den Punkt: Unser Zuhause ist der Rückzugsort, an dem wir es gemütlich haben wollen. Mit ein paar einfachen Tricks verwandelt man seine Wohnung in eine Wohlfühloase

Technische Seite - 5 Februar 2019

Ratschlag 1

Einladendes Entree

Der Flur ist die Visitenkarte der Wohnung. Stellen Sie ihn nicht voll, wählen Sie lieber schmale Wandregale und Garderobenständer, die nicht in den Raum ragen. Hohe Spiegel vermitteln optisch den Eindruck von Größe und reflektieren Licht. So macht das Eintreten Spaß.

Ratschlag 2

Kleiner Aufwand, großer Effekt

Man muss nicht gleich in teure Möbel investieren, um sichtbare Veränderungen zu schaffen. Fangen Sie klein an: Kissenbezüge in Trendfarben für das Sofa, eine schöne Tagesdecke für das Bett, ein paar Kerzenständer, in Gruppen aufgestellt, oder neue Bilder an den Wänden.

Ratschlag 3

Sideboards und Wandregale

Die Zeiten, da Fernseher klobige Kästen waren, sind vorbei. Also raus mit der TV-Kommode und durch ein schlankes, schickes Sideboard ersetzen, das man auch über Eck stellen kann. Wandregale schaffen obendrein Platz am Boden, womit Räume gleich aufgeräumter und größer wirken.

Ratschlag 4

Farbspiele

Nichts wirkt so bestimmend für einen Raum wie Farbe. Experimentieren Sie mit leuchtenden Farben für die Küche oder das Kinderzimmer, wählen Sie Pastelltöne für das Schlafzimmer und gönnen Sie im Wohnzimmer einer Wand einen kräftigen Farbton, passend zum Mobiliar.

Ratschlag 5

Holz

Von Holz geht Wärme und Natürlichkeit aus, und es lässt sich hervorragend mit anderen Materialien kombinieren. Tische aus schwerem Holz signalisieren Gemütlichkeit. Eine Holzvertäfelung hinter dem Bett wirkt behaglich. Ein behandelter Baumstumpf als Beistelltisch zieht die Blicke auf sich.

A

Ratschlag 6

Wohninseln

Sitzmöbel müssen nicht immer zusammenstehen. Mit einem gemütlichen Sessel neben einem kleinen Tisch auf einem eigenen Teppich schaffen Sie eine behagliche Wohninsel, auf die man sich gerne zurückzieht. Eine Stehlampe bietet dabei optimales Licht zum Lesen.

Ratschlag 7

Bodenbeläge

Der Fußboden schafft die Grundlage für jedes Zimmer, farblich und hinsichtlich des Belags. Wählen Sie dunkle Töne, um hellen Räumen eine Basis zu schaffen, und helle Töne, um kleine Zimmer optisch größer wirken zu lassen. Mit warmen Materialien wie Teppichen schaffen Sie Wohnlichkeit.

Ratschlag 8

Blumen

Nichts lässt eine Wohnung so fröhlich und lebendig erscheinen wie Blumen. Warten Sie nicht erst, bis Ihnen jemand einen Strauß schenkt, beschenken Sie sich selbst. Mit gezielten Blumenarrangements in attraktiven Vasen schaffen Sie farbliche Akzente in jedem Raum und bringen ein Stück Natur ins Haus.

Ratschlag 9

Beleuchtung

Die richtige Ausleuchtung von Zimmern ist das A und O der Einrichtungskunst. Wählen Sie Strahler, um Lichtakzente zu setzen, attraktive Standleuchten mit warmem Licht neben dem Sofa und der Leseecke und eine dimmbare Deckenlampe über dem Esstisch. So entstehen Lichtpunkte, auf die sich das Auge konzentrieren kann.

Ratschlag 10

Konsolen

Oft werden Sofas im Wohnzimmer oder Betten im Schlafzimmer direkt an die Wand gestellt. So geht wertvoller Raum verloren. Mit Konsolen hinter Bett oder Sofa schafft man Abstellflächen für Bilderrahmen, Deko und kleine Lampen. Das wirkt urgemütlich.

Zusammenfassung

Der Eingangsbereich der Wohnung soll einladend wirken. Arbeiten Sie mit Spiegeln und schmalen Möbeln. Verbannen Sie klobige Fernsehmöbel aus dem Wohnzimmer und ersetzen Sie diese durch schicke Sideboards.

Experimentieren Sie mit Farbe und Licht, um jedem Raum eine ganz persönliche Note zu geben. Wählen Sie die Bodenbeläge entsprechend der Größe und Helligkeit des Zimmers.

Wohninseln sind wunderbare Rückzugsorte zum Lesen und Musikhören. So kommen Sie zur Ruhe. Mit Blumen setzen Sie frische Farbakzente und holen die Natur ins Haus.

Weiterführende Artikel